DAFV-Geschäftsstelle in Offenbach zieht um

Am 11.12.2019 zieht die DAFV-Geschäftsstelle in Offenbach innerhalb der Stadt um. Neue Anschrift ist Ferdinand-Porsche-Str. 2, 63073 Offenbach/M.. Wenn die beauftragten Dienstleister ihre Termine einhalten sind die dortigen Mitarbeiterinnen am 08.01.2020 wieder über Telefon (unverändert 069 – 85706964), Telefax (unverändert 069 – 873770) und e-mail erreichbar. In der Zwischenzeit sind Anfrage an die Hauptgeschäftsstelle in Berlin zu richten, Reinhardtstr. 14, 10117 Berlin, Telefon 030 – 97104379, Telefax 030 – 97104389.

Laichfischfang – für die Zukunft von Lachs und Meerforelle

Seit mehr als 35 Jahren kümmern sich Angler aus den vielen Vereinen des Landessportfischerverbandes Schleswig-Holstein (LSFV SH) um den Bestand der Salmoniden. Auch dieses Jahr sind viele freiwillige Helfer aus den Vereinen des LSFV SH an den Herbstwochenenden in ihre Boote gestiegen, um beim Elektrofischen schonend laichreife Lachse und Meerforellen zu fangen. An Stör und Bramau sorgen die Ehrenamtler der Arbeitsgemeinschaft (Arge) Stör Bramau, allen voran Lachsvater Hartwig Hahn aus Aukrug, dafür, dass die Bestände wieder wachsen. Und dafür hatten sie sich einmal mehr Besuche eingeladen.

„Laichfischfang – für die Zukunft von Lachs und Meerforelle“ weiterlesen

DAFV-Bundesjugendfischereitage

Die LSFV-Jugend nahm in der Zeit vom 14. bis 19.10.2019 mit einer kleinen Delegation an den DAFV-Bundesjugendfischereitagen im Meeres-und Binnenfischen in Prora auf Rügen teil.

Insgesamt war das Team Schleswig-Holstein mit sechs Jugendlichen Angler*innen und zwei Betreuer*innen vor Ort. Wir hatten eine schöne Zeit und konnten einige Fische landen.

Siehe hierzu auch den Bericht der DAFV-Verbandsjugend.

Für den Jugendvorstand: Jan-Patrick Simon (Referent für Social Media und Schriftführung der LSFV-Jugend)

Karpfenernte in Langwedel

Im Frühjahr 2019 hatten wir Karpfen in einen der großen Teiche in Langwedel gesetzt, um sie als Besatzfisch für den NOK vorzustrecken: 1000 Fische in den Größen K1 (40 g) und K2 (250g) sowie einige größere Karpfen. Unsere FÖJ-Kraft Elia Mula kümmerte sich um das Projekt. Am 16. November kam es nun zu der mit Spannung erwarteten Ernte.

„Karpfenernte in Langwedel“ weiterlesen

Im Frühjahr 2019 hatten wir Karpfen in einen der großen Teiche in Langwedel gesetzt, um sie als Besatzfisch für den NOK vorzustrecken: 1000 Fische in den Größen K1 (40 g) und K2 (250g) sowie einige größere Karpfen. Unsere FÖJ-Kraft Elia Mula kümmerte sich um das Projekt. Am 16. November kam es nun zu der mit Spannung erwarteten Ernte.

„Karpfenernte in Langwedel“ weiterlesen

Jugend-Meeresfreizeit

Die LSFV-Jugend konnte am 02.10.2019 insgesamt 26 jugendliche Angler*innen und deren Betreuer*innen im Ostseeheim Stein begrüßen. Nach einer kurzen Ansprache durch den Landesjugendleiter Hartwig Voß sowie Klärung der Formalitäten startete die Meeresfreizeit mit einem gemeinsamen Abendessen. Danach hatten Jugendliche und Erwachsene Zeit, sich kennenzulernen und den Abend ausklingen zu lassen. „Jugend-Meeresfreizeit“ weiterlesen

WIR FISCHEN.SH

Das Land zwischen den Meeren ist in verschiedener Hinsicht vielseitig. Seine besonderer Vielfalt zeigt Schleswig-Holstein auch, wenn es ums Fischen geht. Das hat die Fachveranstaltung des Markenbeirats „Wir fischen.sh“ einmal mehr eindrucksvoll unter Beweis gestellt. In der Messehalle der Landwirtschaftskammer in Rendsburg trafen sich alle, die sich mit Fisch und Meerestieren beschäftigen – egal ob beruflich oder aus Berufung. Dementsprechend lobte Ute Volquardsen, Präsidentin der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein: „Hier haben Fischerinnen und Fischer Netze geknüpft, die die Vielseitigkeit in Schleswig-Holstein darstellt. Dabei sind Muschel- und Krabbenfischer ebenso vertreten wie Binnen-, Teich- und Küstenfischer; aber auch die Aquakultur und die Angler fehlen nicht in dem engmaschigem Verbund.

„WIR FISCHEN.SH“ weiterlesen

Keine freie Durchfahrt für Angler

Auf dem Weg zum Angelgewässer stoßen viele Angler auf die StVO-Verkehrszeichen 250 (Durchfahrtsverbot für Fahrzeuge aller Art) oder 260 (Durchfahrtsverbot für Kraftfahrzeuge). Soweit ist die Rechtslage klar: aussteigen und zu Fuß weitergehen. Aber was gilt bei den Zusatzzeichen Z 1026-36 „Landwirtschaftlicher Verkehr frei“ und Z 1026-38 „Land- und forstwirtsch. Verkehr frei“? Für die Jagd ist es rechtlich geklärt, daß die Befreiung hier gilt. Sie ist als Teil der Urproduktion der Land- und Forstwirtschaft zuzurechnen, in den Jagdgesetzen gibt es an verschiedenen Stellen Verbindungen zwischen Jagd, Land- und Forstwirtschaft. Ebenso sind so gekennzeichnete Wege für Erwerbsfischer befahrbar. „Fischereiwirtschaftlicher Verkehr“ steht dem „landwirtschaftlichen Verkehr“ gleich.

„Keine freie Durchfahrt für Angler“ weiterlesen

Erleichterter Zugang zu E-Motoren

Eine erfreuliche Mitteilung erhielt der LSFV am Mittwoch (23.10.) von Dennys Bornhöft, Mitglied des schleswig-holsteinischen Landtages in der FDP-Fraktion und Mitglied des LSFV im AV An der Waterkant: der Umwelt- und Agrarausschuß hat endlich, nach vielen Jahren beharrlichen Einsatzes des LSFV unsere Bitte aufgegriffen und über eine Änderung des Wassergesetzes den Zugang zu Elektromotoren erleichtert.

In § 19 Abs. 1 (neu, bisher § 15) des Wassergesetzes wird angefügt, daß „schwerbehinderte Menschen im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX, die Inhaber eines Fischereischeins nach § 26 LFischG sind, für die Benutzung eines kleinen Fahrzeugs mit einem Elektromotor mit einer Leistung bis zu 900 Watt“ von der bisherigen Genehmigungspflicht befreit sind. Der LSFV freut sich schon jetzt sehr über diese Entscheidung, die der Erhöhung der Barrierefreiheit in Schleswig-Holstein dient. Das ist ein schöner Erfolg für den LSFV. In Kraft treten soll die Änderung des Wassergesetzes noch in diesem Jahr.